Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
LBM     
Geschäftsstelle                                                       Rüdersdorf bei Berlin, 12.03.2020
 
 
Vorstände der Veranstalterclubs des LBM 2020 – Gesundheitsvorsorge!
 
Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde,
 
viele Menschen in Deutschland sind angesichts der Ausbreitung des Corona- Virus besorgt; die aktiven Sportler und Veranstalter sind hinsichtlich der Teilnahme an oder der Organisation von Events unsicher. Der DMSB hat bereits einige Informationen und Empfehlungen heraus gegeben und auf die FAQ- Seiten des Robert- Koch- Instituts sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verwiesen:
 
 
Ich möchte Euch aus den Informationen des DMSB die wichtigsten Anmerkungen zusammengefasst als Handlungsempfehlungen innerhalb der LBM- Veranstalterclubs erläutern: 
- Begrüßt Euch, die Mithelfenden, die Fahrer und Gäste mit einem freundlichen Blick statt mit dem Handschlag!
- Bei der Papierabnahme (Anmeldung) Abstand halten; nicht in größeren Gruppen, sondern einzeln den Raum betreten; wenn „angestanden“ wird, nicht im Raum sondern außen abwarten…; für Belüftung sorgen. Wenn Nennformulare oder Haftungsverzichte unterschrieben werden oder Personen in Listen eingetragen werden müssen, ebenso Abstand halten.
- Es ist nicht verkehrt, wenn das Personal der Papierabnahme  während der Anmeldung Mundschutz trägt; selbiges gilt für das Personal „WELCOME“, Einlass und Kassierung sowie die Techniker der Fahrzeugabnahme  (Hohe Intensität von Personen, Kontaktmöglichkeiten bzw. Aufnahme von möglichen Vieren von Fremden verhindern).
- Bei der Rückgabe von Dokumenten (Papiere, Fahrerlizenzen, Ergebnislisten, Auszahlungen…) gilt selbige Vorgehensweise.
- Die Mehrfachverwendung (ständig wechselnde Personen) von Telefonen/Hörern, Tastaturen oder Schreibmitteln vermeiden.
- Die Einweisung von Streckenposten und Fahrerbesprechungen  nicht in geschlossenen/engen Räumen durchführen; auf Abstand untereinander achten, für Belüftung sorgen oder die Maßnahme im Freien durchführen. Auch Online- Briefings,
schriftliche Statements und Aushänge am „Schwarzen Brett“ sind als „Ersatz“ möglich.
- Auf Autogrammstunden und Pressegesprächen mit hoher Menschenansammlung verzichten; die Siegerehrung nur mit den zu Ehrenden (möglichst ohne Handschlag/ohne Umarmung) und „ohne Bad in der Menge“ durchführen.
- So oft als möglich sollen alle Beteiligten in den Renn- Fahrtleitungen, Organisationsbüros und Helferräumen  immer Handhygiene  betreiben;  Waschgelegenheiten für die Hände müssen sein; möglichst Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen.
- Sofern nicht notwendig, verzichtet vorläufig auf Clubabende und Vereinsversammlungen mit „vielen Menschen in geschlossenen Räumen“. Selbstverständlich müssen Organisations- Renn- oder Fahrtleitungssitzungen stattfinden, jedoch ist es in der momentanen Situation besser, diese soweit als möglich zu reduzieren oder über Telefonkonferenzen bzw. Onlinemeetings (sofern machbar und geeignet) zu ersetzen. Aktuell gilt, jede Vermeidung persönlicher Kontakte mindert das Risiko der Ansteckung etwas.
 
Am Ende noch der Hinweis: Achtet auf mögliche Informationen, Einschränkungen oder Verbote, welche die Gesundheits- oder Ordnungsämter Eurer Region bekannt geben!
 
Der DMSB hat verschiedene Sportwartseminare im März abgesagt und gebeten, von Besuchen in der Geschäftsstelle Abstand zu nehmen; die Erreichbarkeit ist über  069- 6330070 sowie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gewährleistet – bitte habt dafür Verständnis. 
 
In der Hoffnung, dass wir persönlich, in der Familie sowie im Freundeskreis keinen gesundheitlichen Schaden nehmen und die Situation gut meistern, verbleibe ich
mit sportlichem Gruß
 
Detlef Link
Geschäftsführer